Frauen führen FDP.Die Liberalen Luzern

Nachdem Jacqueline Theiler das Präsidium der Kantonalpartei im Januar übernommen hat und Karin Ruckli die FDP Frauen bereits seit 2012 führt, sind nun auch die Präsidien der Jungfreisinnigen und der Liberalen Senioren in Frauenhand. Kim Rast wurde im August zur Präsidentin der Jungfreisinnigen gewählt und im September hat Christine Salvisberg-Sigg das Präsidium der Liberalen Senioren übernommen.

V.l.n.r.: Karin Ruckli (FDP Frauen), Kim Rast (Jungfreisinnige), Christine Salvisberg-Sigg (Liberale Senioren) und Jacqueline Theiler (Kantonalpartei)

An ihrer Generalversammlung vom 29. August haben die Jungfreisinnigen Luzern die 20-jährige Kim Rast zur Präsidentin gewählt. Die Wirtschafts-Studentin wohnt in Udligenswil und war zuvor Vizepräsidentin der Jungfreisinnigen Luzern. Das Präsidium übernimmt Kim Rast von Ramon Bisang, welcher nach dreieinhalb Jahren mit bestem Dank aus dem Vorstand verabschiedet wurde.

Auch die Liberalen Senioren Luzern haben an ihrer Versammlung vom 16. September eine neue Präsidentin gewählt. Mit Christine Salvisberg-Sigg als Nachfolgerin von Tony Maeder werden nun ebenfalls die Liberalen Senioren Luzern von einer Frau geführt. Die 75-jährige Unternehmerin ist in St. Niklausen wohnhaft und kann als alt Grossstadträtin und alt Parteipräsidentin der FDP Stadt Luzern auf eine langjährige politische Erfahrung zurückblicken. Die Kantonalpartei dankt auch Tony Maeder für sein grosses Engagement.

Im Namen der Kantonalpartei wünscht Jacqueline Theiler beiden Präsidentinnen viel Freude und Erfolg in ihrem neuen Amt. «Ich freue mich auf die Zusammenarbeit und danke für das Engagement. Gemeinsam werden wir die liberalen Werte hochhalten und unseren Kanton vorwärtsbringen.»

Besichtigung CKW Unterstation Ettiswil

Grosses Interesse in der Bevölkerung